Willkommen auf der Website der Gemeinde Mümliswil-Ramiswil



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Spielplätze werden aufgewertet

Spielplätze werden aufgewertet
Mümliswil-Ramiswil Der Gemeinderat stimmte der Sanierung der Spielplätze in Mümliswil und Ramiswil zu

von Josef Tschan-Studer

Öffentliche Kinderspielplätze unterliegen strengen Sicherheitsvorschriften. Regelmässig werden deshalb solche Anlagen von Fachleuten begutachtet und kontrolliert. Bei schwerwiegenden Mängeln kann es schon mal vorkommen, dass ein Spielplatz sofort geschlossen werden muss.
Diesem Szenario wollte man aber im Guldental vorgreifen. Gemäss letzten Inspektionsberichten wurden auf den Spielplätzen der Gemeinde einige Geräte beanstandet und auch Termine für die Behebung der Mängel vorgegeben. Da einige der Installationen mit der Ziffer 1 (Gefahrenstelle sofort beheben) eingestuft waren, wurden betroffene Spielgeräte sofort vom Werkhof entfernt. Namentlich auf den Spielplätzen in Ramiswil, der Kätzlimatt und der Weihermatt wurden Schaukeln und "Ritiseili" entfernt – was besorgte Eltern umgehend bemerkten.

Forst baut neue Spielgeräte
Im Weiteren sind nach den neuen Vorschriften regelmässig Kontrollgänge notwendig. So muss jede Woche eine Sichtkontrolle erfolgen, jeden Monat eine umfassende Gerätekontrolle und einmal im Jahr eine Inspektion durch Personen mit Fachausweis.
Seitdem die Forst Thal den Spielplatz beim Schulhaus Rank für die Gemeinde baute, ist diese daran, den Aufbau von Kinderspielplätzen als weiteres Betriebsstandbein aufzubauen. Dazu wird Revierförster Kilian Bader den notwendigen Fachkurs im Jahre 2018 absolvieren. In erster Priorität müssen und mussten die Spielplätze in Ramiswil und auf der Kätzlimatt in Auftrag gegeben werden. Einerseits wegen schlechtem Zustand und andererseits wegen den hohen Besucherzahlen. Die notwendigen Kredite wurden vom Gemeinderat einstimmig genehmigt.
In Ramiswil werden sowohl der 1980 eingerichtete Rasenspielplatz mit verschiedenen neuen Geräten ausgestattet, wie auch der Spielplatz Ost saniert. Es gibt eine neue Schaukel, ein Ritiseili mit Vogelnest, ein Klettergestell, ein Spielhaus, diverse Sitzgelegenheiten sowie eine revidierte Seilbahn. Die Arbeiten werden nächste Woche beginnen und unter der freiwilligen Mithilfe von einigen Eltern aus Ramiswil entsprechend zügig voranschreiten. Denn bereits am Samstag, 12. August ist das 18. Spielplatzfest geplant unter anderem mit einer kleinen Einweihungsfeier durch die Gemeinde.

Wunderholz Robinie
Bereits abgeschlossen ist die Sanierung des Kätzlimatt-Spielplatzes. Hier wurden ein neues Klettergestell sowie ein kombiniertes Ritiseili montiert. Da diese Installation im Zusammenhang mit einem Ausbildungskurs der Forst vorgenommen werden konnte, kam die Gemeinde in den Genuss einer Vergünstigung.
Die Konstruktion der neuen Spielgeräte ist aus heimischer Robinie (falsche Akazie) gefertigt. Das Holz ist sehr zäh und trotzdem biegsam, darüber hinaus ist es äusserst widerstandsfähig gegen Pilze und Schädlinge. Dadurch muss es nicht behandelt werden und ist somit absolut naturbelassen. Da es sehr feinfaserig ist, bilden sich nur selten Holzsplitter, die zu Verletzungen führen können. Gegenüber dem herkömmlichen, druckimprägnierten Fichtenholz sind das klare Vorteile. Die Stämme werden in einem Betonrohr, umgeben von Kies verankert, wodurch das Holz nicht direkt mit Erde in Kontakt kommt und die Lebensdauer nochmals erhöht wird.
"Für mich sind diese Kinderspielplätze Herausforderung und Befriedigung zugleich" zeigt sich Förster Bader überzeugt. Herausforderung, weil die Konstruktionen einiges an Wissen abverlangen und Befriedigung, weil ein absolut natürlicher Baustoff verarbeitet wird. Gespannt sieht man dem Resultat in Ramiswil entgegen. Da die Baumstämme auch in ihrer Form naturbelassen wurden , wirken die Geräte rein optisch sympathisch.
Als nächstes muss sich dann der Rat mit dem Spielplatz in der Weihermatt befassen, der laut Anwohner immer noch rege genutzt wird.
Das neue Spielgerät aus Akazienholz auf der Kätzlimatt
Das neue Klettergerüst aus Akazienholz wurde nach der Fertigstellung umgehend von den Kids in Beschlag genommen (Foto: Kilian Bader)

Datum der Neuigkeit 18. Juli 2017
  • Gemeindeverwaltung
    Mümliswil-Ramiswil
  • Schmiedestrasse 11
    Postfach 9
    CH-4717 Mümliswil SO

    Telefon: +41 62 386 70 50
    info@muemliswil-ramiswil.ch
  • Öffnungszeiten
  • Montag bis Freitag:
    10.00 - 12.00 Uhr
    13.30 - 17.00 Uhr