Willkommen auf der Website der Gemeinde Mümliswil-Ramiswil



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Adventskonzert der Musikschule Mümliswil-Ramiswil

Ein musikalisches Geschenk zum ersten Advent
Musikschüler begeisterten das Publikum mit ihren Auftritten

von Christa Haefely

Mit einem vielseitigen Programm bot am vergangen Sonntag 3. Dezember die Musikschule Mümliswil - Ramiswil in der Pfarrkirche Ramiswil ein eindrückliches Adventskonzert. 50 Musikschüler auf zwölf verschiedenen Instrumenten zauberten in Ensembles oder solistisch mit ihren eindrücklichen Darbietungen eine weihnachtliche Stimmung in die Herzen des zahlreich erschienenen Publikums.

Die Herzen verzaubern
Nach der klangvollen Eröffnung durch das Stück Variations, vorgetragen von Feline und Jeremias Nussbaumer an der Orgel, begrüsste die Musikschulpräsidentin Monika Probst die Anwesenden und blickte zurück auf ein intensives Jahr mit musikalischen Projekten, Musizierstunden, Auftritten an verschiedensten Anlässen und Wettbewerben. Zwei neue Musikschullehrer, Eva Lisibach (Saxophon und Klarinette) und Katharine Rüegg (Violine und Streicherklasse) wurden mit einem herzlichen Applaus willkommen geheissen „Mit ihren Weihnachts- und anderen Liedern wollen die Musikschüler eure Herzen musikalisch verzaubern“ leitete die Präsidentin zum Konzert über.

Besinnliches und Beschwingtes
Das Konzertprogramm reichte von sanften und besinnlichen Klängen bis zu frohlockenden und lüpfigen Melodien. In den Ensembles kamen auch schon die Kleinsten zu ihrem ersten grossen Auftritt und trotz Lampenfieber zogen alle die Zuhörer mit ihren musikalischen Darbietungen in ihren Bann.
Mit einer Leichtigkeit trug Michelle Probst auf der Panflöte das Allegro festivo von Peter Rizzi vor und brachte die Zuhörer zum Staunen. Drei weihnächtliche Lieder musizierte die grosse Schar von Querflötistinnen und faszinierte durch ihr gutes Zusammenspiel und die orginelle Bordunbegleitung mit Christbaumschmuck. Drei „Luusmeitli“ liessen mit der Pippi Langstrumpf-Melodie, vorgetragen auf Orgel und Panflöte alle innerlich mitsingen und die Klavier- und Blockflötenanfänger spielten sich mit ihren lustigen und weihnächtlichen Melodien in die Herzen der Zuhörer.

Beeindruckende Klänge
Ein aussergewöhnliches Hörerlebnis bot das Tuba-Duett von Florian Büttler und seinem Lehrer, die tiefen Klänge beeindruckten und erstaunten die Zuhörer. Für ein Weihnachtslied mit Tuba und Trompete und vor allem für das beschwingt und gekonnt vorgetragene Feliz Navidad mit Tuba, Trompete und Saxophon bedankte sich das Publikum mit grossem Applaus. Die Saxophonistin Dina Jäggi beeindruckte gleich nochmals, zusammen mit ihrer Lehrerin interpretierte sie zwei Weihnachtslieder und füllte die Kirche mit wunderbar warmen Klängen.
Ebenfalls eine grosse Schar von Schülern musizierte im Gitarrenensemble, mit einem alten Adventslied und einem traditionellen Stück aus der Schweiz legten sie einen tollen Auftritt hin.
Als nächstes machten sich die drei Schwyzerörgelischüler, unterstützt von ihrem Lehrer und einem E-Gitarristen, bereit. Nebst einem Weihnachtslied durfte natürlich etwas Volkstümliches nicht fehlen, beim lüpfig interpretierten „Dr Seppel“ konnte kein Zuhörer mehr ruhig sitzen und spendete grossen Applaus. Mit andächtigen Klängen setzte das Panflötenensemble mit dem Stück „ Du grosser Gott“ das Konzert fort und mit „Winterwalz“ entführten die drei Panflötistinnen Rahel Müller, Michelle Probst und Lea Saner das Publikum in eine verschneite Winterwelt.
Für einen weiteren Höhepunkt sorgte die Klavierschülerin Zoë Brunner. Mit dem bekannten Präludium C-Dur von J.S. Bach, vorgetragen auf dem Spinett, zog sie die Zuhörer in der mucksmäuschenstillen Kirche mit ihrem eindrücklichen und hervorragend artikulierten Vortrag in ihren Bann. Schlag auf Schlag folgte ein weiteres Highlight, ein spezielles Ensemble bestehend aus der Querflötenschülerin Svenja Walter, einem „Musikschüler-Mami“ am Fagott und dem Klavierlehrer am Spinett begeisterte mit seinen barocken Klängen aus einer Telemann- Sonate.

In ihren Dankesworten bedankte sich die Musikschulpräsidentin bei allen für das Gelingen dieses Adventskonzert, ebenfalls bedankte sie sich bei den zwei scheidenden Kommissionsmitgliedern der Musikschule, Markus Kunz und Christa Haefely, für ihre wertvolle Mitarbeit in den vergangenen Jahren. Nach den Dankesworten stellten sich zum Abschluss nochmals alle Musikschüler auf und füllten die Pfarrkirche mit den weihnachtlichen Klängen von „Singt ihr heiligen Himmelschöre“ unter der Leitung von Wolfgang Nussbaumer. Diesen klang- und glanzvollen Abschluss des Adventskonzert forderte das Publikum mit Zugabe-Beifall gerade noch ein zweites Mal und beim anschliessenden gemütlichen Zusammensein bei Punsch und Weihnachtsguetzli konnten die jungen Musiker ihre wohlverdienten Komplimente entgegennehmen.
Querflötistinnen mit origineller Bordunbegleitung
Querflötistinnen mit origineller Bordunbegleitung

Dokument Impressionen_Adventskonzert_2017.pdf (pdf, 713.5 kB)


Datum der Neuigkeit 5. Dez. 2017
  • Gemeindeverwaltung
    Mümliswil-Ramiswil
  • Schmiedestrasse 11
    Postfach 9
    CH-4717 Mümliswil SO

    Telefon: +41 62 386 70 50
    info@muemliswil-ramiswil.ch
  • Öffnungszeiten
  • Montag bis Freitag:
    10.00 - 12.00 Uhr
    13.30 - 17.00 Uhr